Anmeldung einer Demo

von Marcus Holtkötter

Nachdem wir ja im Januar 2015 alles ein wenig kurzfristig angemeldet hatten, zunächst war ein Flashmob geplant, habe ich das jetzt schon vor einigen Wochen gemacht. Im Januar diesen Jahres musste ich zunächst einmal lernen was es überhaupt heißt, eine Demo anzumelden. Zwar ist das kostenlos und auch sogar online möglich, doch sind auch da bestimmte Spielregeln einzuhalten, um als Demo zu genehmigt zu werden.

Zu einer Ordentlichen Demo gehören Spruchbänder und Plakate auf denen die Botschaften rüber gebracht werden. Zudem brauchen wir im Idealfall auch gute Redner. Dazu kommen noch weitere "Kleinigkeiten".

2015 galt es, das alles innerhalb von nicht einmal 10 Tagen zu organisieren. Im Nachhinein wundere ich mich auch, dass es geklappt hat. Zwischenzeitlich war das mehr wie eng mit der Zeit. Doch da haben wir aus der Bauernwiki Gruppe spontan Hilfe angeboten bekommen, so dass es ja auch irgendwie geklappt hat. So waren wir für 2016 auch schon vorgewarnt und müssen nun nicht alles übers Knie brechen. Auch stemmen wir das nun mit einer größeren Gruppe Landwirten die uns viel abnehmen und Ideen mit einbringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0